Programm

Konfliktfeld Arbeitsplatz/ Deeskalation

Sicherer Umgang in herausfordernden Situationen

Schlüsselwörter:
Interventionsregeln und Prioritäten bei Aggression und Gewalt durch Dritte,
Risikoeinschätzung/Früherfassung von aggressiven Situationen, Situationsbeherrschung, Emotionsregulation, Deeskalationsstrategien.
 
Da wo Menschen aufeinandertreffen, besteht die Möglichkeit, dass Konflikte entstehen. Herausfordernde Verhaltensweisen (z.B. distanzloses Verhalten, Beleidigungen, Sachbeschädigungen, psychische und physische Aggression) lassen sich angesichts der Komplexität zwischenmenschlicher Kommunikation und Interaktion wahrscheinlich nicht gänzlich verhindern.
 
In diesem Tagesseminar werden die Themen Aggression und Gewalt am Arbeitsplatz durch Dritte erörtert. Das Seminar bietet den TeilnehmerInnen Unterstützung bei der Entwicklung von Lösungsstrategien durch Förderung ihrer Handlungskompetenz in der Bewältigung von Aggressionssituationen, die sich gegen sie selbst oder gegen Dritte richten bzw. in Form von Vandalismus auftreten. Dazu gehören die Entwicklung von Strategien zum Konflikt- und
Stressmanagement, Grundregeln der Deeskalation, non–verbale Kommunikation undverbale Deeskalationstechniken. Kommunikative Aspekte, sowie (non) verbaleAbgrenzungsformen werden hierbei in arbeits- und situationsspezifischen Rollenspielenerprobt. Durch das In-Szene-setzen von Konfliktsituationen am Arbeitsplatz werden dieindividuellen Abgrenzungsstrategien sichtbar gemacht, reflektiert und gegebenenfalls
korrigiert.

Jürgen Fais

Mi, 10.07. 09-16 (0 UStd)

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 3195F

Melanchthon-Akademie, Sachsenring 6

Melanchthon-Akademie

Der Kurs/die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
Unter der Tel-Nr. 0221-931803-0 können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen.

hinzufügen
zurück zur Übersicht