Programm

Monotypie

Entdeckung einer neuen Kunsttechnik

Die Monotypie ist eine dynamische Kunstform, die es Anfänger:innen wie erfahrenen Künstler:innen erlaubt, mit Farben, Formen und Texturen zu experimentieren und eigensinnige Kunstwerke auf Papier zu schaffen.
In diesem Kurs tauchen Sie ein in die Geheimnisse dieser Technik und lernen, wie Sie in kreativen Prozessen Ihre eigenen Werke gestalten können. Sie werden die Grundlagen der Monotypie erlernen, darunter verschiedene Techniken wie Pinselarbeit, Collagen und Texturarbeit.
Begleiten und Anleiten wird Sie auf dieser künstlerischen Entdeckungsreise die Künstlerin und Dozentin Jeannette de Payrebrune.
Am Ende steht ein einzigartiges Werk und vielleicht der Beginn einer frohen Schaffenszeit mit einer neuen künstlerischen Technik, die Sie auch zu Hause umsetzen können.
 
 
Was ist Monotypie?
Monotypie ist eine faszinierende Drucktechnik, eine Mischung aus Malerei, Zeichnung und Druck, deren Ergebnis trotz Druckverfahrens Unikat bleibt. Sie wird auf verschiedene Arten erstellt, typischerweise auf einer glatten, nicht saugfähigen Oberfläche wie Glas, Metall oder Plexiglas, auf die Druckfarben mit Pinseln, Walzen, Schwämmen oder per Hand aufgetragen werden, auf welche dann der zu bedruckende Träger manuell oder per Druckerpresse aufgelegt wird. Nach dem Drucken kann das Werk per Hand oder Druck weiter bearbeitet werden.
Monotypie erlaubt es Kunstschaffenden, spontan und experimentell zu arbeiten. Die Technik fordert die Kreativität heraus und ermöglicht es, vielfältige Effekte und Stile zu erzielen.
 

Jeannette de Payrebrune

Sa, 23.03. 12-16 (5 UStd)

Dieser Kurs kostet 35,00€.
Nr. 7134F

Melanchthon-Akademie, Sachsenring 6

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht