Programm

Vorfrühling (Rainer Maria Rilke)

Meditation des Tanzes - Tanztage

„Härte schwand. Auf einmal legt sich Schonung an der Wiesen aufgedecktes Grau.“ (Rilke)
Vorfrühling nennt Rilke dieses zärtlich anmutende Gedicht, das von der Ahnung eines neuen Aufbruchs in der Natur kündet. Sinnbildlich ist unsere Sehnsucht und Erwartung eines Neuanfangs nach dem langen Winter darin enthalten und ausgedrückt. Mit Tänzen, Texten und Malen (am Samstag) wollen wir uns auf das neue Erwachen einstimmen.

Carin Schreiber-Müller Christina Wohlfahrt

Fr, 17.02. 14.30-20 (7 UStd)

Dieser Kurs kostet 37,00€.
Nr. 7102Fa

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht