Programm

Das Prinzip Helena

Was wir aus dem Trojanischen Krieg lernen können.

Prinz Paris spannt dem spartanischen König Menelaos die Frau aus, nimmt sie mit in seine Heimatstadt Troja und löst so den Trojanischen Krieg aus. Diese Frau war keine geringere als Helena, die schönste Frau der damaligen Welt. Und es ist die schöne Helena, die in unserer Erinnerung weiterlebt als „die Schlampe“, um derentwillen Troja nach zehn schrecklichen Jahren der Belagerung untergehen musste. So sagt es die Geschichte.
 
Doch was geschah wirklich in dieser verhängnisvollen Zeit? Was ließ die Propaganda der Sieger von den tatsächlichen Umständen übrig? Und wer schreibt die Geschichte? Die schöne Helena - von ihrem göttlichen Vater zur Unsterblichkeit und zu ewigen Altern verurteilt - ergreift das Wort, um ihre Version der Geschichte zu erzählen.
 
Ein Solostück von Miguel del Arco, eine mitreißende Performance unter der Regie von Sascha von Donat, die mit einem Mix aus Schauspiel, Musik und Tanztheater-Elementen, den Zuschauer nachhaltig berührt. Die Aufführung ist eine Kooperation von der Opernwerkstatt am Rhein e. V. und der Melanchthon-Akademie.

Saskia Leder

Mi, 15.03. 19.30-21 (2 UStd)

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 2021Z

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht