Programm

Eine Entdeckung: Lea Goldberg

„Meine Wurzeln treiben hier und dort“

Lea Goldberg gilt als Ikone der Dichtkunst in Israel, doch ist sie außerhalb der hebräischen Sprachgrenzen nahezu unbekannt. Trotz des großen Interesses, das in Deutschland für israelische Literatur besteht, sind von ihr auf Deutsch nur wenige Gedichte sowie zwei Romane erschienen. Ihren Ruf verdankt sie vor allem ihrem reichen lyrischen Werk, sie beeinflusste die israelische Kultur auch durch ihre zahlreichen Übertragungen ins Hebräische. Sie war schon zu Lebzeiten populär, viele Gedichte wurden vertont, ihre Kinderbücher sind echte Klassiker, die neue Werte transportieren und zwischen Fronten vermitteln. Mit zahlreichen Fotos und einigen Texten spüren wir die Wirkung dieser großen Unbekannten.

Gisela B. Adam

Do, 17.11. 19-21.15 (3 UStd)

Dieser Kurs kostet 12,00€.
Nr. 6221F

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht