Programm

Lichtblicke: Die Große Transformation

Impuls: Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Welche gesellschaftlichen und kirchlichen Kulturen des Wandels brauchen wir jetzt?
Eine „große Transformation“ durch eine nachhaltige Entwicklung steht für eine faszinierende Zivilisationsidee: Global gerechte Entwicklungsmöglichkeiten für alle Menschen auf einem ökologisch begrenzten Planeten – heute und in Zukunft!
Umzusetzen ist das nur mit einer besonderen Kunst der Zukunftsgestaltung mit umfassenden Innovationen in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft: bei der Energieversorgung, der Mobilität, der Zukunft unserer Städte und unseren Lebensstilen.   Welche gesellschaftliche und kirchliche Kulturen des Wandels brauchen wir jetzt? Nach seinem Impulsreferat wird Prof. Dr. Uwe Schneidewind mit den Gästen auf dem Podium und dem Publikum die Implikationen dieser Frage diskutieren.
Die Podiumsdiskussion "Lichtblicke: die große Transformation" ist ein Beitrag innerhalb der Installation LichtHof des Kölner Künstlers Boscher Theodor, die in der Zeit vom 16.8.-27.9.2022 aus Anlass der 700jährigen Jubiläums der Einweihung des Ostchores des Kölner Doms im Atrium des Domforums zu erleben sein wird. Sie gibt zudem Gelegeneheit, zeitgenössische Seitenblicke auf die für die gotische Architektur so zentrale Metaphorik des Lichts aus kunstgeschichtlicher, biblischer, interreligiöser und spiritueller Sicht zu werfen.
 
Impuls:
Prof. Dr. Uwe Schneidewind
 
Gesprächspartner/innen:
Dr. Christian Weingarten
Dr. Martin Horstmann
Dr. Gudula Frieling
Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim

Mo, 26.09. 19.30-21.30h (2 UStd)

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. N237H

Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht