Programm

Bilder von Krieg und Gewalt

Ein Workshop zu traumasensiblen Umgangsweisen in der Begleitung von Gewaltbetroffenen

Folgen traumatischer Gewalterlebnisse (z. B. Kriegserlebnisse, geschlechtsspezifische Gewalt) bei Menschen mit einer bestehenden - oder vermuteten - Demenzerkrankung werden oft übersehen. Symptome und Verhaltensweisen wie z. B. Übererregung, Aggression, Verweigerungen etc. werden oftmals fälschlicherweise der Demenz zugeschrieben. Der Workshop bespricht und stellt traumasensible und unterstützende Umgangsweisen mit den Betroffenen für Angehörige und Fachleute vor.

Martina Böhmer

Di, 30.08. 16-18.30 (4 UStd)

Dieser Kurs kostet 8,00€.
Nr. 3282S

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht