Programm

Theologie treiben ohne Ausgrenzung und Diskriminierung?

Antisemitismus, Rassismus und Sexismus sind Strukturen von Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt. Was haben sie miteinander zu tun? Was unterscheidet sie? Und was hat Kirche und Theologie damit zu tun? Die Ideologien der Verachtung des Jüdischen, des Weiblichen und des Dunklen ähneln sich, und dennoch ist es wichtig, die Unterschiede zu beachten. Wie kann eine rassismus-, antisemitismus- und sexismuskritische Theologie und Bibelauslegung aussehen? Die us-amerikanisch-deutsche Theologin Dr. von Kellenbach entfaltet das Konzept der Intersektionalität im multireligiösen Einwanderungsland Deutschland.
In Kooperation mit dem Ev. Schulreferat

Prof. em. Dr. Katharina von Kellenbach

Di, 15.11. 20-21.30h

Dieser Kurs kostet 5,00€.
Nr. 1206B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht