Programm

Mein Leben in Indien.

Zwischen den Kulturen Zuhause

Als Martin Kämpchen 1971 als Student zum ersten Mal nach Indien fuhr, ahnte er nicht, dass er fünfzig Jahre bleiben würde. Als Deutschlektor in Kalkutta, Student in Madras und seit 1980 als Schriftsteller und Übersetzer, Journalist und Sozialarbeiter in Santiniketan hat er viele Stationen durchlaufen.
Er hat mit Hindu-Mönchen und indischen Jesuiten zusammengelebt, Ramakrishna und Rabindranath Tagore aus dem Bengalischen übersetzt, sich für den interkulturellen und interreligiösen Dialog eingesetzt und die Entwicklung zweier Stammesdörfer begleitet. Wegen der Pandemie musste er Ende März 2020 nach Deutschland zurückkehren, wo er seine Autobiographie geschrieben hat. An diesem Abend liest der Autor aus seinem Buch und wir können mit ihm ins Gespräch kommen.
 
In Kooperation mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft Köln/Bonn.
 

Hier können Sie Unterlagen als PDF herunterladen:

Flyer
Dr. Martin Kämpchen

Mo., 20.06. 19-21h

Dieser Kurs kostet 5,00€.
Nr. 1037B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht