Programm

Schöpfung, Gewaltfreiheit und der nötige Widerstand

3. Ökumenisches Friedenstheologisches Sommerseminar

Über Jahrhunderte diente der Schöpfungsglaube zur Legitimation von Herrschaft, Hierarchien und hemmungsloser Ausbeutung der Natur. Gründliche Lektüre der biblischen Texte, insbesondere der Urgeschichten, prophetischer Texte und der Psalmen, fördert eine andere Sicht zu Tage: „Biblische Schöpfungstexte stellen die Machtfrage. Sie wollen die Sehnsucht nach Gerechtigkeit wachhalten: Leben für alle! Weniger darf es nicht sein!“ (Georg Steins). In diesem 3. friedenstheologischen Sommerseminar wollen wir der Bedeutung des Schöpfungsglaubens in seiner theologischen und politischen Tragweite nachgehen, besonders in der Auseinandersetzung mit aktuellen lebenszerstörenden Strukturen und Gewohnheiten.  In Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Institut für Friedenstheologie, dem deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes und dem Katholischen Bildungswerk Köln

Fr-So, 01.07.-03.07. Fr, 18 - So, 14

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 4123

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht